FAQ

Kann ich auf der Strecke überholen?

Ja. Die Draisinen sind leicht genug, um aus den Schienen gehoben zu werden, damit schnellere Fahrer überholen können.

Was passiert mit der Draisine, während ich eine Sehenswürdigkeit in der Umgebung besichtige?

Dazu heben Sie im jeweiligen Bahnhof die Draisine aus den Schienen und parken sie auf dem dafür vorgesehenen Abstellplatz.

Kann ich die Draisine auf der Strecke parken?

Ja. In jedem Bahnhof gibt es die Möglichkeit die Draisine zu parken und abzusperren.

Wie schwer ist eine Draisine?

Eine Standard-Draisine wiegt ungefähr 135 kg.

Wie lange brauche ich für die Strecke?

Bei mittlerem Tempo fährt man ungefähr 2,5 Stunden. Die tatsächliche Fahrtzeit richtet sich nach der von Ihnen gewählten Geschwindigkeit und danach, wie viele Ausflüge in die Umgebung Sie unternehmen.

Ist die Strecke auch für ältere Menschen geeignet?

Ja. Die Strecke wurde bereits von älteren Menschen befahren, die uns danach versicherten, dass es keine Probleme gab.

Was passiert bei Schlechtwetter?

Regen ist kein Problem, da es nie auf der ganzen Strecke regnet. An unseren Startbahnhöfen sind Regenjacken erhältlich. Sollte uns das Wetter aber wirklich einmal im Stich lassen, bekommen Sie von uns einen Gutschein über die bereits bezahlte Fahrt.

Was mache ich, wenn ich nicht die ganze Strecke schaffe?

Prinzipiell sollten Sie versuchen, die ganze Strecke zu fahren. Die Startzeiten sind so gewählt, dass man auch bei sehr langsamer Fahrt noch zeitgerecht am Zielbahnhof ankommt. Wenn es sich doch einmal nicht ausgeht, rufen Sie bitte die Notrufnummer 0676/686 00 00 an, die auch auf jeder Draisine angebracht ist.

Fahre ich auf der Strecke auch bergauf und ist die Steigung leicht zu bewältigen?

Vor Weppersdorf gibt es eine leichte Steigung, die aber leicht zu bewältigen ist. Außerdem wurde bei der Übersetzung der Antriebe drauf geachtet, dass sie optimal auf die Steigung eingestellt ist.